04.09.2010
Aus der Kategorie: webben > CSS
Button im Internet Explorer 7 hat größeren Abstand.

Die Programmierer und Designer von Microsoft hatten eine ganz tolle Idee, oder vielleicht auch ein alkoholisches Getränk zu viel, als in der Entwicklung der Version 7 des Internet Explorer die Gestaltung der Buttons an der Reihe waren.

Kamen Sie doch auf die geniale Idee die horizontalen Abstände links und rechts neben der Beschriftung innerhalb des Buttons von der Breite der Beschriftung abhängig zu machen. Also desto länger die Beschriftung, desto breiter auch der Abstand links und rechts daneben.

Was dabei nun raus gekommen ist, kann man sich sicher denken. Es entstanden Buttons, die nun wirklich immer anderes aussehen als in einem anderem Browser. Damit treiben sie jeden Frontend-Entwickler anfänglich in den puren Wahnsinn, schließlich rechnet man nicht mit einem solchen sinnvollem Verhalten.

Wer jetzt denkt mit ein bisschen “padding” und “margin” wäre diese Eigenschaft aus der Welt geschafft, der hat sich geschnitten. Die Lösung ist geradezu unglaublich, denn auf so etwas kommt man eigentlich nicht.

Die Lösung ist also den Buttons die CSS-Eigenschaften overflow: visible; mit zu geben. Mit ein wenig “padding” und “margin” sehen sie dann zumindest in den IE’s gleich aus.

Keine Kommentare
Hinterlasse einen Kommentar