24.09.2008
Aus der Kategorie: Rezepte
Sozusagen runde Pommes.

Kartoffelbällchen sind eine wirklich leckere Beilage zu Gegrilltem, Fleischgerichten oder Gemüse. Ähnlich wie eine Krokette oder Pommes. Es soll aber auch schon Menschen gegeben haben, die einen ganzen Teller so verdrückt haben. Ich möchte euch hier ein Original Schreibmaschinen-Rezept von meiner Mama, noch aus DDR-Zeiten, empfehlen und vorstellen. Durch die Verwendung des Eiweißes beim panieren, trennt sich die Kruste von der inneren Kartoffelfüllung und wird richtig schön locker und leicht.
KartoffelbällchenKartoffelbällchen

Was ihr dafür braucht:

½ Pfund Kartoffeln (250 Gramm),
1 Teelöffel Salz,
1 Prise Muskat,
1 Ei,
2 Eßlöffel Mehl,
Backfett oder Öl zum Frittieren

Wie ihr vorgeht:

Die Kartoffeln kochen.
Die gekochten Kartoffeln schälen und reiben. Wenn ihr keine Reibe habt, dann könnt ihr sie auch pressen.
Mit dem Salz, Muskat, Eigelb und Mehl vermischen.
Den Teig schön durchkneten und etwas abkühlen lassen, sonst verbrennt ihr euch die Finger…
Die Bällchen mit ungefähr einem Durchmesser von 3cm formen.
Jetzt die Bällchen einzeln im geschlagenem Eiweiß und der geriebenen Semmel (Paniermehl) wälzen, dabei nicht mit dem Semmelbröseln geizen, schliesslich sollen die Bällchen eine Kruste bekommen! Diese Arbeit macht sich am besten und leichtesten zu zweit.
Wenn sich die Bällchen während dem panieren sehr schwer formen lassen, sie zum Beispiel sehr klebrig oder weich sind, dann habt ihr zuwenig Mehl untergemischt.
Zum Abschluß noch die Bällchen schwimmend im Fett goldbraun herausbacken. Wenn das Bällchen ins Öl kommt, sollte es schon sofort anfangen zu sprudeln und blubbern. Sonst saugt euer Bällchen das ganze Öl aus der Pfanne und das ist gar furchtbar widerlich.
Die Kartoffelbällchen vor dem frittieren:

panierte Kartoffelbällchen

Die Kartoffelbällchen beim frittieren:

Kartoffelbällchen beim frittieren

Hinweise:

Die hier angegebenen Mengen, sollten für eine Familie von vier Personen reichen.
Die Eß- und Teelöffel sind Abgestrichen zu nehmen.
1 Kg Kartoffeln ergibt ca. 50 Kartoffelbällchen.
Ich lege euch wirklich sehr nahe die Mengen an Mehl und Eigelb einzuhalten. Sonst platzen evtl. die Kartoffelbällchen im heissen Öl auf und saugen sich voll – widerlich.
Wenn ihr das ganze zum erstenmal macht, dann seit evtl. darauf vorbereitet das es schief geht und habt einen Ersatzplan in peto. Mein erstes Mal ist so richtig in die Hose gegangen… Wie man auf dem Bild unten sieht.
Leider gründlich schiefgegangen: Mein erster Versuch.

schiefgegangene Kartoffelbällchen

Scheut euch bitte nicht Verbesserungen, Empfehlungen oder Kritik an dieser Stelle loszuwerden. Ihr könnt mir gerne einen Kommentar hinterlassen.

diese Rezept drucken

Keine Kommentare
Hinterlasse einen Kommentar