30.08.2010
Aus der Kategorie: Soziale Netzwerke > URL shortener
Auch Kurz-URL-Dienst genannt.

Kein soziales Netzwerk kommt heutzutage ohne Verlinkungen aus. Jeder Benutzer steht früher oder später vor dem Problem, dass ein Link, den man verteilen will, einfach viel zu lang ist oder einfach komisch aussieht und dadurch optisch nicht in den Text passt.

Eine einfache Lösung: Einen URL shortener benutzen. Diese Systeme dienen nur einem Zweck, aus einem langen Link einen kurzen zu machen. Zwar geht dabei die Verständlichkeit wo man jetzt hin verlinkt wird verloren, aber manchmal ist es die einzige Möglichkeit einen Link überhaupt zu verteilen – denkt man an Twitter wo nur eine begrenzte Anzahl von Zeichen zur Verfügung stehen.

Ein Beispiel soll der Link zu dieser Seite hier sein. Aus dem originalen Link: http://weblog.multimediatechniker.de/category/ueber-soziale-netzwerke/url-shortener/ wird ein gekürzter: http://bit.ly/cTq9bN. Beide Links haben jedoch das selbe Ziel, diesen Artikel hier.

Üblicher Weise geht man auf eine Webseite eines solchen Anbieters und trägt seinen Link, der verkürzt werden soll, in einem Eingabefeld ein. Die Webseite erstellt nun aus diesem Link einen kurzen Link der automatisch auf den Ursprungslink weiterleitet. Für den Einsatz in Blogsystemen gibt es aber bereits schon Plugins die automatisch eine Link zu einem Artikel verkürzen und im Anschluss an zum Beispiel Twitter weiterleiten.

Kleine Auswahl an URL shortener: tinyurl.com, bit.ly, twiturl.de.